Ausgewählte Maltechniken

Muster auf Keramik ritzen

Damit erzielst Du z.B. feine helle Linien oder Muster auf Deiner Keramik
- Kinderleicht -

Grundiere Deine Keramik mit unserer speziellen Grundierungsfarbe (Foundation): entweder mit dem Schwämmchen gleichmäßig so lange tupfen, bis Du die weiße Keramik nicht mehr siehst oder Du trägst die Farbe in 3 Schichten mit einem Pinsel auf. (Bitte zwischen den einzelnen Schichten warten, bis die Farbe getrocknet ist, d.h. bis sie nicht mehr glänzt).

Nimm nun das Holzstäbchen und ritze Dein gewünschtes Muster in die trockene Grundierungsfarbe. (Warte nicht zu lange sonst wird die Farbe zu hart).

Nimm einen trockenen Pinsel und streiche die Farbkrümel damit weg.

Ritze oder schreibe Deinen Namen auf den Boden Deiner Keramik.

Wir glasieren und brennen die Keramik für Dich; dadurch wird sie schön glänzend.

Viel Spaß!

Muster mit Punkten gestalten

Schöne gleichmäßige Punkte erzeugen
- Kinderleicht -

Entscheide Dich, ob Du auf einer farbig grundierten Fläche oder auf der weißen Keramik punkten möchtest.
Für eine farbig grundierte Fläche nimm bitte unsere spezielle Grundierungsfarbe (Foundation). Tupfe diese mit dem Schwämmchen gleichmäßig so lange auf, bis Du die weiße Keramik nicht mehr siehst.
Du kannst die Farbe aber auch in 3 Schichten mit einem Pinsel auftragen. (Bitte zwischen den einzelnen Schichten warten, bis die Farbe getrocknet ist, d.h. bis sie nicht mehr glänzt).

Nimm ein Holzstäbchen oder die obere Seite eines Pinsels und tunke diese in die Farbe. Immer abwechselnd: einmal Farbe nehmen, einmal Punkt auf die Keramik setzen... (Damit die Punkte gleichmäßig werden: mit Küchenpapier zwischendurch die Enden des Holzstäbchens bzw. des Pinsels säubern).

Schreibe Deinen Namen auf den Boden Deiner Keramik.

Wir glasieren und brennen die Keramik für Dich; dadurch wird sie schön glänzend.

Viel Spaß!

Mit Stickern gestalten

Einfach tolle Motive erzeugen
- Kinderleicht -

Ziehe die Sticker von der Folie ab und klebe diese auf Deine weiße Keramik.

Tupfe die Grundierungsfarbe (Foundation) mit dem Schwämmchen so lange gleichmäßig auf Deine Keramik und über den aufgeklebten Sticker, bis Du die weiße Keramik nicht mehr siehst. (Bitte verwende keinen Pinsel zum Auftragen der Grundierungsfarbe; dadurch könnte Farbe unter die Sticker laufen.)

Ziehe alle (!) Sticker gleich nach dem Farbauftrag mit Hilfe einer Nadel ab. Am besten funktioniert es, indem Du die Nadel am Rand in den Sticker stichst und dann hochziehst. (Bitte den Sticker nicht mit den Fingern am Rand abknibbeln).

Falls Farbe unter den Sticker gelaufen ist: einfach mit einem Holzstäbchen wegkratzen.

Du kannst Deine Keramik mit der Verzierungsfarbe weiter verzieren, z.B. kleine Punkte mit der Rückseite eines Pinsels oder mit einem Holzstäbchen machen.

Schreibe oder ritze Deinen Namen auf den Boden Deiner Keramik.

Wir glasieren und brennen die Keramik für Dich; dadurch wird sie schön glänzend.

Viel Spaß!

Mit Motivvorlagen gestalten

Mit unseren Vorlagen tolle Motive erzeugen
- Kinderleicht -

Lege die Motivvorlage auf Deine weiße Keramik und halte diese gut fest.

Tupfe mit dem Schwämmchen die Grundierungsfarbe (Foundation) auf Deine Keramik. Beginne bitte am Rand Deiner Vorlage, denn dann klebt diese leicht auf der Keramik.
Tupfe solange gleichmäßig die Farbe auf, bis Du die weiße Keramik nicht mehr siehst.

Nimm Deine Vorlage von der Keramik.

Nun kannst Du mit Verzierungsfarbe weiter dekorieren.

Schreibe oder ritze Deinen Namen auf den Boden Deiner Keramik.

Wir glasieren und brennen die Keramik für Dich; dadurch wird sie schön glänzend.

Viel Spaß!

Galaxy Muster

Nachthimmel mit Sternen erzeugen
- Kinderleicht -

Die Sternenaufkleber auf die Keramik kleben.

Tupfe die 3 Schwämme in die Grundierungsfarben (pro Farbe 1 Schwamm) und streife die Oberfläche der Schwämme leicht ab.

Tupfe nun die Schwämme abwechselnd auf die Keramik (auch über die Sticker), so dass sich die Farben überlappen.

Nimm nun eine Zahnbürste und "fletsche" (Bürstenkopf mit dem Finger zurückbiegen und dann loslassen) die Farbe über die Keramik.

Ziehe alle (!) Sticker mit Hilfe einer Nadel ab.

Wir glasieren und brennen die Keramik für Dich; dadurch wird sie schön glänzend.

Viel Spaß!

Mit Schablonen gestalten

Toll für Muster und Figuren
- Fast kinderleicht -

Trage die Grundierungsfarbe (Foundation) mit dem Schwämmchen tupfend so lange gleichmäßig auf bis die weiße Keramik nicht mehr zu sehen ist. Alternativ nutzt Du den großen Pinsel und trägst die Farbe in 3 Schichten auf. Warte zwischen den Schichten solange bis die Farbe trocken ist; trocken ist sie, wenn sie nicht mehr glänzt.

Lege die Schablone auf Deine nicht mehr glänzende Keramik.

Nimm etwas Paste (von uns angedickte Farbe) mit dem Zeigefinger aus dem Pasten-Töpfchen und reibe diese dünn durch die Ritzen der Vorlage.

Nimm die Vorlage von der Keramik. Falls Du zu viel Farbpaste auf der Keramik hast, nimm diese mit dem Holzstäbchen wieder ab.

Nun kannst Du mit der Verzierungsfarbe weiter dekorieren.

Schreibe oder ritze Deinen Namen auf den Boden Deiner Keramik.

Wir glasieren und brennen die Keramik für Dich; dadurch wird sie schön glänzend.

Viel Spaß!

Mit eigenen Vorlagen gestalten

Eigene Vorlagen auf Keramik übertragen
- Sorgfältiges Arbeiten wichtig -

Diese Maltechnik funktioniert nur auf roher, ungrundierter Keramik.

Drucke Dir Deine Vorlage auf Papier aus.

Lege unser Transferpapier auf Deine weiße Keramik; bitte mit der rauen Seite nach unten.

Lege Deine Vorlage auf unser Transferpapier.

Zeichne das Muster Deiner Vorlage mit einem Bleistift auf Deiner Papiervorlage nach.

Nimm beide Papiere von der Keramik – die grauen Linien auf der Keramik verschwinden beim späteren Brennen der Keramik durch uns.

Nun kannst Du mit Verzierungsfarben und mit den Pinseln/Holzstäbchen Dein Motiv an/ausmalen und weiter dekorieren.

Schreibe oder ritze Deinen Namen auf den Boden Deiner Keramik.

Wir glasieren und brennen die Keramik für Dich; dadurch wird sie schön glänzend.

Viel Spaß!

Mit Siebdruckvorlagen gestalten

Feine Muster mit unseren Siebdruckschablonen erzeugen
- Genaues Arbeiten ist gefragt -

Trage die Grundierungsfarbe (Foundation) in 3 Schichten mit einem Pinsel auf. Warte zwischen den Schichten solange bis die Farbe trocken ist; trocken ist sie, wenn sie nicht mehr glänzt.

Lege die Siebdruckschablone mit der glänzenden, leicht klebenden Seite nach unten auf Deine nicht mehr glänzende Keramik.

Nimm etwas Paste (von uns angedickte Farbe) mit Deinem Zeigefinger aus dem Pasten-Töpfchen und verreibe sie relativ zügig und gleichmäßig über Deine Vorlage.

Zieht die Siebdruckschablone umgehend wieder ab. Falls das Motiv nicht gut durchkommen ist, kannst Du die Siebdruckschablone vorsichtig auswaschen, vorsichtig abtrocknen und noch einmal auflegen.
Falls Du zu viel Farbpaste auf Deiner Keramik hast, nimm diese mit dem Holzstäbchen wieder weg.

Nun kannst Du mit Verzierungsfarbe weiter dekorieren.

Schreibe oder ritze Deinen Namen auf den Boden Deiner Keramik.

Wir glasieren und brennen die Keramik für Dich; dadurch wird sie schön glänzend.

Viel Spaß!

Mit Stofftechnik Muster gestalten

Schöne klassische Muster erzeugen
- Genaues Arbeiten ist gefragt –

Grundiere Deine Keramik mit einer unserer speziellen Grundierungsfarben (Foundation) in einer Schicht und lasse diese so lange trocknen bis sie nicht mehr glänzt.

Trage zügig eine 2. Schicht Farbe auf.

Lege sofort den Stoff in die noch nasse 2. Farbschicht und drücke ihn mit den Fingern leicht in die Farbe.

Tupfe mit dem Schwämmchen die Verzierungsfarbe über den Stoff. (Bitte arbeite schnell und drücke das Schwämmchen immer fest auf. Nimm nicht zu viel Farbe auf den Schwamm, sonst wird das Muster nicht gut herauskommen.)

Warte kurz und ziehe dann den Stoff ab.

Du kannst jetzt mit Verzierungsfarben noch weiter dekorieren.

Schreibe oder ritze Deinen Namen auf den Boden Deiner Keramik.

Wir glasieren und brennen die Keramik für Dich; dadurch wird sie schön glänzend.

Viel Spaß!

Zur Werkzeugleiste springen